Landesliga: man muss Schach sportlich sehen

Am Sonntag (16.02.20) spielte unsere gemischte Mannschaft (weil Männer und Frauen im Team sind) heimwärts gegen die SG Ludwigsburg II. Mit unserer Aufstellung waren wir bereits im Vorfeld Favourit. Zudem trat Ludwigsburg auch noch nur zu 7. an. Dadurch kam Ivan Sarenac leider nicht zum Zug aber bescherte uns durch seine reine Anwesenheit einen vollen Punkt Vorsprung.

Boris Meinel war als Erster fertig. Er einigte sich mit seinem Gegner Armin Dezius auf ein friedliches Remis. Ana Matnadze überspielte ihren Kontrahenten und erhöhte damit auf 2,5-0,5. Martin Lenzen konnte im Mittelspiel eine Figur gewinnen und ließ nichts mehr anbrennen. Micha Bahmann spielte die Stärken seiner Freibauern aus und sicherte damit die 2 vollen Mannschaftspunkte. Evgeniya Doluhanova konnte durch ihre taktischen Fähigkeiten erneut überzeugen. FM Eberlein sah für ihren Gegner wohl eine stärkere Fortsetzung aber am Brett war es wohl zu schwer diese zu finden. Adela Velikic wurde mit einer Stone Wall konfrontiert. Ihr Gegner spielte den daraus resultierenden klassischen Angriff am Königsflügel und opferte sogar eine Figur um auf Matt zu spielen. Adela blieb aber cool und ließ den Angriff im Sande verlaufen und behielt die Mehrfigur.

Damit waren fast alle Spiele vor der Zeitkontrolle beendet und es stand 6,5-0,5 für uns. Eigentlich ein guter Zeitpunkt um sich auf Unentschieden zu einigen und essen zu gehen, aber meine Remis-aversion drängte mich dazu weiterzuspielen. Damit wurde meine Partie eine Frage der Kondition. Nach 4,5 gespielten Stunden und einem gefühlt endlosem Lavieren der Türme brach bei meinem Gegner Vrabac Branko doch die Konzentration ein und ich konnte die Partie gewinnen. Es ist eben doch von Vorteil 30 Jahre jünger zu sein.

Damit stand das Ergebnis von 7,5-0,5 fest.

Ich denke in der Saison wird es keine Überraschungen mehr geben. Mit 2 Mannschaftspunkten und 5,5 Brettpunkten Vorsprung, sowie dem leichteren Restprogramm wie Ludwigsburg I, sollte der Aufstieg in die Verbandsliga eine sichere Sache sein. Das Liga-Orakel attestiert uns bereits 100% für den Aufstieg.

Autor: Steffen Mages

Posted in Mannschaftskämpfe.