Erster Sieg für 5. Mannschaft

Mario Meinel berichtet:

Allen Unkenrufen zum Trotz nach der hohen Auftaktniederlage konnte die Fünfte am 2.Spieltag der A-Klasse ihren ersten Saisonsieg gegen Bad Rappenau 2 einfahren.

Der Autor dieses Berichtes musste einige Folter für seine Augen über sich ergehen lassen. Sven Pfefferkorn übersah im Mittelspiel am Spitzenbrett eine Kombination und verlor.  Altmeister Walter Schäuffele überspielte seinen jugendlichen Gegner und gewann souverän im Endspiel. Johannes van Bergen zeigte eine gute Leistung. Er konnte seine Partie immer im Gleichgewicht halten und spielte remis. Volker Schwindowski spielte seinen Gegner schwindelig. Er ließ zig Gewinnmöglichkeiten aus und setzte zum Entsetzen seiner Kammeraden den Gegner am Ende Patt. Beni Meinel konnte seine Partie im Gleichgewicht halten. Er übersah eine Gewinnmöglichkeit und einigte sich mit seinem Gegner auf Unentschieden. Alexander Sebek konnte nach drei Jahren endlich mal wieder einen Mannschaftskampf für sich erfolgreich bestreiten. Er war in allen Belangen überlegen und gewann verdient. Volkmar Frank hatte im Endspiel alle Möglichkeiten zum Sieg. Doch auch er hatte seine Nerven nicht im Griff und vergeigte seine Partie zum Unentschieden. Alexander Schmidt nahm im Endspiel seinem verdutzten Gegner einen Turm ab und konnte nach harter Gegenwehr den Mannschaftserfolg sicherstellen. Nach diesem Sieg ist die Fünfte im Mittelfeld angekommen.

Posted in Mannschaftskämpfe.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.