Der Tabellenführer läßt nichts anbrennen: 4. Mannschaft verliert

Mario Meinel berichtet:

Vielleicht wäre für die Vierte an diesen Tag mehr drin gewesen, aber in den entscheidenden Situationen wirkte der Tabellenführer aus Widdern etwas wacher als das Haller-Team.

Als der Autor dieses Berichtes den Spielsaal betrat, war die Partie von Klaus Schneider gerade verloren gegangen. Der Neuling wurde leider total überspielt. Cesare Rebellato schaffte es, erst einen Bauern und dann die Dame einzustellen. Vor diesen Zeitpunkt war die Stellung aber schon höchst kritisch. Beim Stande von 0 : 2 verkürzte Walter Schäuffele. Er nahm seinem verdutzten Gegner einfach einen Turm ab und gewann dann sicher. Hary Hoffmann versuchte alles, um sein Spiel zu gewinnen. Nicht mal mit der Brechstange wäre das gelungen. Nach dreimal gleicher Stellung remis. Eigentlich sah die Stellung von Gunter König sehr optimistisch aus, doch Gunter machte zu viel auf Risiko. Er überzog und verlor das Spiel. Siegfried Wallisch konnte sich aus der Umklammerung lösen. Er hatte dann einfach die besseren Ideen und gewann in großartiger Manier. Captain Joachim Pulwer hatte in der Endphase des Spiels das Problem, dass sein König leicht abseits stand. Diesen kleinen Vorteil nutzte der Gegner zum Sieg. Am Spitzenbrett konnte Tamaz Khanukov dem Druck seines Gegners stand halten. Je länger das Spiel dauerte, wurde die Stellung von Tamaz immer besser und er gewann die Partie.  Nach diesem Spiel ist die Vierte jetzt im Niemandsland der Tabelle angekommen. Nach oben geht nix und nach unten auch nix!

Posted in Mannschaftskämpfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.