Bela Khotenashvili an der Schloss-Schule in Kirchberg/Jagst

Noch vor der Runde der Frauenbundesliga hatte Bela Khotenashvili am Freitag kurz nach ihrer Ankunft einen weiteren Termin, und zwar beim Schulschach in Kirchberg/Jagst. Sie nahm die Siegerehrung beim großen Blitzschachturnier mit über 50 teilnehmenden Kindern der Klassen 5-9 aus den umliegenden Schulen an der Kirchberger Schloss-Schule vor. Vor der Siegerehrung erzählte sie zunächst aus ihrem Werdegang: Bela lernte mit 5 Jahren Schach von ihrer Mutter und wurde 2004 U16-Weltmeisterin. Danach kamen der WIM-Titel, der WGM-Titel, der IM-Titel und als Krönung 2013 der Männer-GM-Titel, den nur sehr wenige Spielerinnen halten. Sie ist langjährige georgische Nationalspielerin und hat gerade mit der georgischen Mannschaft schon viele Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften und bei Schacholympiaden gewonnen. Nach der Fragestunde spielte sie noch einige Blitzpartien gegen die besten Jugendlichen. Nach der Siegerehrung stand sie noch für Fragen der Kinder und Jugendlichen zur Verfügung. Für die Kinder und Jugendlichen war es eine tolle Veranstaltung, wann kommt man schonmal in so engen Kontakt mit einer absoluten Weltklassespielerin.

Für die Bundesliga war es auf jeden Fall eine gute Vorbereitung für Bela, denn tags drauf gewann sie eine Glanzpartie gegen die deutsche Nationalspielerin Sarah Papp.

Posted in Jugend.